Invitour - Home  

Tschechei




Name Ceska Republika (Tschechische Republik)
Hauptstadt Prag
Amtsprache Tschechisch
Währung Tschechische Krone (CZK)
Fläche 78 864 km2
Einwohnerzahl

ca. 10 500 000
Bevölkerungsdichte: 133/km2

Meereshöhe Der höchste Punkt: Snezka Gipfel - 1 602 über der Meeresfläche
Der tiefste Punkt: 115 m über der Meeresfläche, am Fluss der Elbe in der Nähe der deutschen Grenze
Durchschnittliche Jahrestemperaturen Von - 5 °C im Winter bis 20 °C im Sommer
Durchschnittliche Niederschläge: 45 - 103 cm jährlich
Hauptprodukte Agrikultur: Gerste, Rindvieh, Kukuruz, Schweinefleisch, Hopfen, Haber, Kartoffeln, Geflügel, Korn, Schafe, Zuckerrüben, Weizen
Produktion: Schuhe, Glass, Eisen und Stahl, Textilien
Abbau: Kohle



Photogalerie


Die Tschechische Republik liegt in der Mitteleuropa. Prag ist die Hauptstadt und gleichzeitlich auch die grösste Stadt des Landes. Dieses Land grenzt mit Polen im Norden, mit der Slowakei im Osten, mit Österreich im Süden und mit Deutschland im Westen.
Rund 80 % des Einwohners sind Tschechen und 15% sind die Mähren. 3 % der Population sind Slowaken, und eine kleine Prozentzahl sind die Deutsche, Zigeuner, Ungarn und Polen. Die Amtsprache im Land ist die tschechische Sprache und im Mähren spricht man mit einem Dialekt, der ähnlich der tschechischen Sprache ist. Slowaken sprechen slowakisch, zigeunerisch sprechen die Zigeuner und andere Minderheiten benützen die Muttersprache bei sich zuhause. Rum 40 % der Bevölkerung ist römisch-katholisch, aber auch andere Religionen sind im Land.
Die Tschechei hat ein dichtes Strassen-, Eisenbahn- und Bussnetz. Es gibt ca. 56 000 km Strassen und 9 500 km Eisenbahnen. Prag hat eine U-Bahn und einen internationalen Flughafen, aber in Ostrava und Brno gibt es auch Flughäfe.
Die Tschechische Küche ist ähnlich der Deutschen. Schweinefleisch mit Knödel und Kraut ist sehr beliebt. Apfelstrudel isst man auch oft. Das tschechische Bier ist Wettbekannt und am öftesten konsumiertes alkoholisches Getränk. Im Mähren produziert man auch viele gute Weine.
Die Tschechen besuchen und spielen gern Hockey, Fussball, andere Sportarten und sie sehen gern Filmen. Viele Leute treffen sich im Gaststädten. Gärtnerei, Touristik und Wintersporte zum Beispiel Schifahren und Schlittschuhlaufen ist sehr beliebt.
Die Kinder müssen neun Jahre die Schule besuchen. Eine der ältesten europäischen Universitäten ist die Karls Universität in Prag. Andere Hochschulen sind in Brno, Olomouc und Opava.
Viele Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazine werden ausgegeben in der Tschechei. Der Rundfunk und Fersestationen sind staatlich so wie auch privat.
Die Tschechei war ein Industriezentrum von den 1800-ten Jahren, aber im Jahr 1918, am Ende des zweiten Weltkrieges, wurde dieses Gebiet ein Teil von neugegründeter Tschechoslowakei. Von 1948 bis 1989 war die kommunistische Partei bei der Macht. Im Jahr 1989, nach den Massenprotesten, haben die Kommunisten die macht aufgegeben und die Demokraten haben die Regierung übernommen. In dieser Zeit war die Situation zwischen Tschechen und Slowaken angespannt. In der Hälfte 1992 haben sich die Tschechische und Slowakische Führer entschlossen die Tschechoslowakei zu teilen. So ist die Tschechische Republik am 1.1.1993 entstanden. Tschechei ist eine parlamentarische Demokratie.

Slovensky Česky Polski Magyarul 
English Deutsch Pусский 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 




Sie sind der Besucher Nummer: 1630915 Copyright © 2001-2017
Invitour - Harmonia, s.r.o.